AGB Fahrradvermietung

Vertragsbedingungen

§ 1 Mietsache

(1) Zur Vermietung stehen ausschließlich Fahrräder, welche nach der geltenden StVZuO in einem verkehrssicheren Zustand sind.
(2)Weitere am Fahrrad befindlichen oder bei der Vermietung ausgehändigten Gegenstände wie Fahrradschloss, Luftpumpe, Fahrradhelm sind Bestandteil der Mietsache.

§ 2 Mietbedingungen

(1) Die Fahrräder werden in der Bahnhofstrasse 1 b, 02943 Boxberg OT. Uhyst vermietet.
(2) Die Herausgabe der Fahrräder erfolgt ausschließlich innerhalb der angegebenen Öffnungszeiten nach Vorabreservierung.
(3) Die Fahrräder werden vom Vermieter persönlich an den Mieter übergeben. Der Mieter erkennt mit seiner Unterschrift und die Übernahme des gemieteten Fahrrades an, dass es sich inkl. allem Zubehör in einem verkehrssicheren, fahrbereiten und mängelfreien Zustand befindet.
(4) Der Mieter verpflichtet sich, das Fahrrad und die ausgehändigten Zusatzgeräte schonend und zweckentsprechend nach Vorgabe des Vermieters zu behandeln und alle für die Benutzung bestehenden Vorschriften, insbesondere die Straßenverkehrsordnung zu beachten.

§ 3 Zahlungsbedingungen

(1) Der vollständige Mietpreis ist bei Herausgabe des Fahrrades an den Vermieter in bar zu entrichten.
(2) Der Mietpreis des Fahrrades kann auch vorab auf das Konto des Vermieters überwiesen werden.

§ 4 Nutzungsbedingungen

(1) Der Vermieter empfiehlt zum Schutz vor Kopfverletzungen einen Fahrradhelm zu tragen.
(2) Das Fahrrad darf nur vom Mieter gefahren werden. Eine Untervermietung ist nicht erlaubt.
(3) Wird das Fahrrad abgestellt, ist es gegen Diebstahl zu sichern.

§5 Rückgabe

(1) Der Mieter ist verpflichtet, das Fahrrad bei Ablauf der Mietzeit in einem einwandfreiem, vermietungsfähigen Zustand an dem Abstellort abzustellen und an dem Fahrradständer anzuschließen.
(2) Der Mieter ist verpflichtet den Schlüssel des Fahrradschlosses nach Abschließen des Rades in den dafür vorgesehenen Rückgabeort einzuwerfen. Der Vermieter ist verpflichtet, dem Mieter vor Aushändigung des Fahrrades den Rückgabeort zu zeigen.
(3)Das Abstellen des Fahrrades am Fahrradständer gilt nicht als Rücknahme der Mietsache durch den Vermieter. Die Rücknahme der Mietsache ist erst dann erfolgt, wenn der Vermieter den Fahrradschloss-Schlüssel im Rückgabeort aufgefunden hat, die abgestellte Mietsache auf etwaige Schäden begutachtet und die Schadlosigkeit festgestellt hat.
(4) Eventuelle Beschädigungen und Mängel sind dem Vermieter bei der Rückgabe zu melden.
(5) Der Mieter ist verpflichtet, das Fahrrad nach Ablauf der Mietzeit pünktlich abzugeben.

§6 Haftung des Mieters

(1) Der Mieter trägt bei der Anmietung des Mietrades die alleinige Haftung für sich und des Mietrades. Im Schadensfall haftet der Mieter dem Vermieter ohne eine Absicherung in voller Höhe.
(2) Der Mieter haftet für Diebstahl, Verlust und Beschädigungen der Mietsache und deren Bestandteile.
(3) Der Mieter haftet für alle im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrrades erhobenen Bußgeldern und Strafen, für die der Vermieter in Anspruch genommen wird.